Projekt-tagung 2022


Zum Abschluss unseres 3-jährigen Projektes "Entwicklung nachhaltiger Schutzkonzepte für die Gelbbauchunke (Bombina variegata) in Wirtschaftswäldern" planen wir eine Tagung an der Universität Hohenheim. Das Projekt wird mit Ergebnissen und Schlussfolgerungen aus der Sicht von beteiligten Praktikern und Wissenschaftlern präsentiert. Aspekte zum Schutz einer auf Störungsdynamik angewiesenen Art sollen ebenso diskutiert werden, wie Probleme mit der Zertifizierung an der Schnittstelle von Artenschutz und Bodenschutz. ForstBW ist eingeladen, sein derzeit in der Endabstimmung befindliches Erhaltungskonzept für die Gelbbauchunke vorzustellen.

 

Die Tagung ist ganztägig für Montag, den 25. Juli 2022 an der Universität Hohenheim geplant.

 

 

Für den 26.07.2022 ist eine Exkursion in eines oder mehrere der Testreviere in Baden-Württemberg geplant. Dabei besteht die Möglichkeit, umgesetzte Maßnahmen und deren Ergebnisse zu begutachten und mit den für die Umsetzung verantwortlichen Praktikern zu diskutieren. Die zu diesem Zeitraum geltenden Coronaregeln werden eingehalten.

 

Sind Sie an der Tagung und weiteren Informationen zur Tagung interessiert? Dann bitte über das Kontaktformular bei uns melden.


Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten im Bezug zur Tagung im Juli 2022. 


Bisherige Kommunikation

Einladung per E-Mail vom 16.03.22

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Kollegen und Kolleginnen,

Liebe Unkenfreunde,

 

 

Nach 3 Jahren praxisnaher Forschung zur Gelbbauchunke, freuen wir uns Sie an dieser Stelle zu unserer Abschlusstagung für unser DBU-Projekt „Entwicklung nachhaltiger Schutzkonzepte für die Gelbbauchunke in Wirtschaftswäldern“ an der Universität Hohenheim einzuladen.

Die eintägige Konferenz mit Fachbeiträgen aus Forschung und Praxis zum Thema Gelbbauchunkenschutz wird voraussichtlich am 25. Juli 2022 an der Universität Hohenheim in Stuttgart stattfinden. Angestrebt wird eine Veranstaltung in Präsenz unter den dann geltenden Coronabestimmungen. Geplant ist eine Tagung mit Möglichkeit zur Teilnahme an einer Exkursion zu Unkenstandorten am Folgetag. Halten Sie sich bitte den 25. & 26. Juli 2022 für die Tagung frei.

Wir bitten die coronabedingt kurzfristige Information zu entschuldigen. Die entsprechenden Möglichkeiten in Hohenheim waren bisher deutlich eingeschränkt. Weitere Informationen zur Tagung, inkl. Programm und Anmeldung, folgen zeitnah in einer weiteren E-Mail. Wir werden darüber hinaus aktuelle Informationen und Neuigkeiten zur Tagung auf unserer Webseite unter https://www.unkenschutz-bw.de/neu-tagung-2022/ veröffentlichen. Wir bitten um Weiterleitung dieser Mail innerhalb Ihrer Verwaltungsstruktur bzw. an andere Interessierte.

Wir befinden uns nicht nur bundesweit, sondern auch in Baden-Württemberg an einem für die Gelbbauchunke kritischen, durch teilweise erhebliche Rückgänge in der Fläche gekennzeichneten Punkt. Die Gelbbauchunke ist nach Anhang II und IV der FFH-Richtlinie streng geschützt und braucht als Pionierart zwingend eine sich tragende und in der Regel an entsprechende Bewirtschaftung gebundene Störungsdynamik. Wir hoffen, mit unserer Tagung wesentliche Punkte und Ideen für einen erfolgreichen Schutz dieser Art auch jenseits konventioneller und vielfach eher statischer Ansätze beizutragen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Prof. Dr. Martin Dieterich & Felix Schrell


Kontakt

Prof. Dr. Martin Dieterich

Projektleiter

 

MSc. Felix Schrell

Projektdurchführung & -koordination


 

Universität Hohenheim

Institut für Landschafts- und Pflanzenökologie

Ottilie-Zeller-Weg 2, 70599 Stuttgart

Tel.: +49 (0)711 459 23530

 

E-mail: unkenschutz-bw@outlook.de

 



Gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt